Skoda Yeti

Yeti / Yeti Outdoor

Überarbeiteter ŠKODA Yeti in zwei Designvarianten: Yeti und Yeti Outdoor.

Der komplett überarbeitete ŠKODA Yeti setzt neue Akzente auf der IAA. Erstmals gibt es den beliebten Kompakt-SUV künftig in zwei Varianten: als eher für den City-Einsatz gestylten ŠKODA Yeti und als betont auf Abenteuer-Look getrimmten ŠKODA Yeti Outdoor. Beide Designvarianten fahren vor mit neuer Front und neuem Heck, mit frischem Interieur, Allrad- oder Frontantrieb sowie erweiterten Motor-/Getriebe-Kombinationen. Ende 2013 starten beide neuen ŠKODA Yeti Varianten in den ersten Märkten.

„Der ŠKODA Yeti hat seit seinem Marktstart vor vier Jahren eine beeindruckende Entwicklung hingelegt und unsere Erwartungen weit übertroffen. Seine Leistungsfähigkeit belegt er mit Top-Werten auf der Straße und im Gelände“, sagt Werner Eichhorn, ŠKODA Vorstand für Vertrieb und Marketing. „Mit der Neuauflage wird der ŠKODA Yeti jetzt noch attraktiver und vielseitiger. Wir setzen im wichtigen SUV-Segment klar auf Wachstum.“

Mit der umfassenden Überarbeitung erhält der ŠKODA Yeti eine komplett neue Front- und Heckpartie in der neuen ŠKODA Formensprache. Zusätzlich mit der Überarbeitung stellt ŠKODA eine zweite, eigenständige Designlinie vor. Das Kompakt-SUV fährt künftig entweder als vornehmlich für den City-Einsatz gestylter Yeti vor oder als Yeti Outdoor mit spezifischen Off-Road-Features. Während beim ‚urbanen’ Yeti die sichtbaren Designelemente wie Stoßfänger, Unterfahrschutz, Seitenleisten und Türschweller in Wagenfarbe gehalten sind, erhält die Outdoor-Variante an diesen Stellen schwarz lackierte Kunststoffelemente im Off-Road-Look.

In beiden Varianten besticht der ŠKODA Yeti durch höchste Vielseitigkeit. Sieben Motoren stehen zur Wahl, es gibt Front- und Allradantrieb mit Haldex-5-Kupplung und zahlreiche Motor-/Getriebe-Kombinationen inklusive moderner DSG-Getriebe. Dazu gibt es neue Alu-Räder und neue Interieur-Designelemente wie 3-Speichen-Lenkräder, neue Stoffen und Dekore sowie innovative Technik-Features: So erhält der ŠKODA Yeti als erstes Modell der Marke eine optionale Rückfahrkamera.